Brad Warner zu Gast in unserer Schule

Zweitägiges Sesshin mit Vortrag und Diskussion am 8. und 9. Oktober

Brad Warner

Brad Warner (* 5. März 1964 in Hamilton, Ohio) ist Zen-Lehrer und wurde in der Sōtō-Schule von Gudō Wafu Nishijima ordiniert, der seinerseits bei Kodo Sawaki lernte. Er schreibt Bücher über Zen, ist Musiker, Filmemacher und betreibt einen Blog: www.hardcorezen.info . Seine Arbeiten zum Zen veranschaulichen den Wert der traditionellen Lehre und Praxis in unserer Zeit, ohne sie dabei zu reduzieren oder dogmatisch zu werden. Humor spielt dabei immer eine wichtige Rolle, so dass Themen wie Monsterfilme, Sci-Fi und Punk immer wieder in der Diskussion auftauchen.

Ein Sesshin zeichnet sich durch die mehrtägige, intensive Zazen-Praxis aus. Zazen lässt sich mit „einfach nur sitzen“ oder „Sitzmeditation“ übersetzen und bezeichnet das mit gekreuzten Beinen, meditative Sitzen in der Stille, wie es in der Tradition des Zen gelehrt wird. Brad bezeichnet diese Praxis im Titel seines zweiten Buches als „sit down and shut up“. Neben dem mehrstündigen Sitzen, wird Brad einen Vortrag halten, der in eine Diskussion übergehen wird. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Einzelgespräche (Dokusan) mit ihm zu führen. Außerdem wird es morgens und abends kleine Zeremonien geben.

Die Praxis des Zazen und des Siu Lam Wing Chun gehen auf einen gemeinsamen Ursprung zurück: Damo, der im japanischen Bodhidarma genannt wird. Dieser kam aus Indien nach China und hat dort den Chan-Buddhismus (Zen) begründet, der im 13. Jahrhundert wiederum von Dōgen Zenji nach Japan gebracht wurde. Schließlich hat sich diese Tradition in der modernen Zeit auch in der westlichen Welt verbreitet. Sowohl in der Tradition des Zen, als auch in der des Siu Lam Wing Chun wird an die Geschichte erinnert, dass Damo neun Jahre meditiert hat, als Zeichen seiner Anstrengung, an sich zu arbeiten. Auch in unserer Schule verweist eine geschichtsreiche Kalligraphie auf diese Erzählung, die so bereits an der Wand des Shaolin Tempels hing, ebenso wie in der ersten Schule des Siu Lam Wing Chun, die von Fung Siu Ching (馮小青) in Foshan Ende des 19. Jahrhunderts gegründet wurde. Dies ist nur ein Hinweis darauf, dass beide Traditionen im Kern einer gemeinsamen Philosophie und Praxis folgen.

 

Organisatorisches

Der Vortrag und die Diskussion werden auf englisch sein, jedoch werden wir bei Bedarf mit Übersetzung behilflich sein. Zur Anmeldung tragt euch bitte in das Anmeldeformular ein. Es wird um einen Kostenbeitrag gebeten. Zen lässt sich nicht verkaufen, ebenso wenig wie Kung Fu, dennoch wollen wir Brad unterstützen, der seine Reise finanzieren muss, ebenso wie unsere Schule die Räumlichkeiten. Wir empfehlen daher einen Beitrag zwischen 50 € für Leute mit einem geringen Einkommen und 80€ für die mit einem normalen oder hohen Einkommen. Selbstverständlich kann auch mehr beigetragen werden. Ein Mangel an finanziellen Mitteln soll kein Grund sein, nicht an der Veranstaltung teilzunehmen zu dürfen. Für Verpflegung soll bitte selbst gesorgt werden. Die Veranstaltung wird an beiden Tagen von 9 bis 18:30 Uhr dauern. In der Mittagspause werden wir, wenn gewünscht, zusammen essen gehen. Genauere Informationen dazu werden wir euch per Mail zukommen lassen. 

 

Datum: 8. und 9. Oktober 2016

 

Ausgebucht!!!

Zurück